Kolloquium für Signal- und Zugsicherungstechnik (EVT-632)

für Bahnen nach BOStrab/EBO/BOA

Beschreibung


In den nächsten 10 Jahren ändert sich die ÖPNV Branche umfänglich. Bis zu 50% der Mitarbeiter*innen gehen in den wohlverdienten Ruhestand und gleichzeitig muss die Verkehrswende mit einem Mobilitätsangebotswachstum von bis zu 100% realisiert werden um die Klimaschutzziele zu erreichen.

Digitalisierung und Automatisierung bieten dabei Lösungspotentiale um die Herausforderungen zu stemmen. Die Zugsicherungstechnik ist dabei seit jeher die Technologie, die eine sichere und effiziente Mobilität gewährleistet. In 2019 hatte hierzu das ZST-Kolloquium die neuen funkbasierten Technologien CBTC fokussiert betrachtet. Es stellt sich jedoch die Frage ist CBTC die finale Zugsicherungstechnik? Viele Unternehmen benötigen vielleicht nicht die High-End-Lösungen mit Automatisierungsgraden von GoA2 – GoA4 um die kommenden Mobilitätsanforderungen in ihren Städten und Regionen zu bewältigen. Denn neben CBTC existieren und entwickeln sich auch andere moderne Technologien, die die aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Verkehrsunternehmen erfüllen können.

Das ZST-Kolloquium ist die Branchenplattform der Zugsicherungsbranche des öffentlichen Nahverkehrs sowie der VDV-Schienenverkehrsunternehmen.
Es bietet einen offenen Treffpunkt für diejenigen, die schon Praxiserfahrungen oder entsprechendes Wissen haben und diejenigen, die genau dieses suchen. Der fachliche Austausch zu den einzelnen Themen zwischen den Vorträgen bildet deshalb einen Schwerpunkt der Veranstaltung.


Download PDF-Flyer

Folgende Voraussetzungen sollten Sie erfüllen

Bitte halten Sie sich an die derzeit geltenden Hygienestandards. Auch wir garantieren Ihnen die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich Mindestabstand und Hygiene.

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.