K3-Symposium: Kunden- Dialog, -Information & Service (EVT-727)

Mobilitätswende - einfach machen!

Beschreibung

Leere Busse und Bahnen während der Lockdowns in der Corona-Pandemie haben so manche Diskussion über die Zukunft des klassischen ÖPNV ausgelöst. Viele Statements aus Politik und Wissenschaft sowie insbesondere die direkte Unterstützung der ÖPNV-Branche durch Rettungsschirme haben gezeigt, dass Busse und Bahnen angesichts der Klimakrise auch in Zukunft als unverzichtbar gelten und der öffentliche Verkehr nicht geschwächt aus der Krise hervorgehen soll.

Klingt gut und macht Mut, um an die fast euphorische Aufbruchstimmung von Ende 2019/Anfang 2020 anzuknüpfen. Doch sind die Bürger bereit,
auf bisherige und während der Pandemie neu etablierte Gewohnheiten zu verzichten? Klar ist, dass sie dies nur dann tun werden, wenn alternative Mobilität einfach, zweckmäßig und zeitgemäß ist. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Image des öffentlichen Verkehrs, das wiederum gerade für Neu- und Gelegenheitskunden stark davon beeinflusst ist, wie sicher und einfach die Nutzung des ÖPNV ausgestaltet ist.

Von der Politik wird dabei immer wieder das 365-Euro-Ticket als schnel-
le, smarte Lösung für die Verkehrswende eingefordert. Dabei steht diese Forderung vor allem auch als Synonym für den Bedarf nach einfacheren
und transparenteren Tarif- und Vertriebssystemen. Digitale Tarifangebote können sicherlich hier eine gute Alternative sein, um die Mobilitätswende zu unterstützen.

Einfachheit für den Kunden heißt auch, auf individuelle Kundenbedürfnisse einzugehen. Die gilt auch für die Vernetzung des ÖPNV mit dem privaten oder geteilten PKW und insbesondere dem Fahrrad. Dabei spielen zuverläs- sige Informationen, aber auch neue Dienste rund um die Verknüpfung von Rad, PKW und klassischem ÖPNV eine wesentliche Rolle. Technisch ist hier viel möglich und der Fachausschuss Kunden –Dialog, -Information und Ser- vice K3 ist das Gremium des VDV, welches sich aus der Kundenperspektive unter anderem mit diesen Themen befasst. Der K3 entwickelt Standards für digitale und analoge Schnittstellen zum Kunden, dies auch gemeinsam mit anderen Ausschüssen im VDV und erarbeitet zu aktuellen Entwicklungen regelmäßig Mitteilungen für die Verkehrsunternehmen und -verbünde.

In seinem siebten Symposium will der K3 Entscheidern der ÖPNV-Branche Orientierung bei den neuen Trends aus Kundensicht geben und bietet einen offenen Treffpunkt für diejenigen, die schon Praxiserfahrungen oder ent- sprechendes Wissen haben oder genau dieses suchen. Der Austausch zu den einzelnen Themen zwischen den Vorträgen bildet deshalb einen Schwer- punkt der Veranstaltung. Die folgenden Themen werden am 01. und 02. Juni in Hamburg erörtert:

Verkehrswende

Wie wird unsere Branche wahrgenommen
Datenqualität
Auswirkungen auf das Unternehmen

Fahren ohne Hindernisse

Digitalisierung und neue Tarifmodelle
Information und Ticket in einem
Mobilitätsbudget

Vernetzte Mobilität

Die Fahrrad-Symbiose mit dem ÖV
Mit dem PKW zum ÖV – P&R notwendig

Download PDF-Flyer

Folgende Voraussetzungen sollten Sie erfüllen

Bitte halten Sie sich an die derzeit geltenden Hygienestandards. Auch wir garantieren Ihnen die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich Mindestabstand und Hygiene.

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.