Suche anpassen

Fragen und Antworten

Wann erhalte ich meine Anmeldebestätigung?

Sie erhalten Ihre Bestätigung sobald die Mindestteilnehmerzahl, zu dem entsprechenden Seminar erreicht ist.

Wann erfolgt die Rechnungsstellung?

Sie erhalten die Rechnung im Anschluss an das Seminar.

Wie erfolgt die Hotelbuchung?

Wir nehmen die Hotelbuchung entsprechend Ihrer Anmeldung für Sie vor.
Sie müssen dem Hotel keine Kostenübernahme senden. Die beka GmbH übernimmt die Kosten für die
Übernachtungen und Frühstück. Die Hotelkosten werden im Anschluss an das Seminar, gemeinsam mit der Teilnahmegebühr, Ihrem Unternehmen in Rechnung gestellt.

Wann erhalte ich meine Seminarunterlagen?

Sie erhalten ca. 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn die Seminarunterlagen mit der Teilnehmerliste per E-Mail.

Wie können erfolgreich Schadenersatzansprüche aus Verkehrsunfällen abgewehrt und eigene Ansprüche aus diesen Ereignissen durchgesetzt werden?Wie kann unser Fahrpersonal erfolgreich in straf- und ordnungswidrigkeitsrechtlichen Verfahren geschützt werden?Unwiederbringliche Beweise für erfolgreiche Verteidigung oder Durchsetzung werden oft vernichtet oder es unterbleibt, solche festzustellen, weil die Unfallaufnahme vor Ort nicht vollkommen war.Aussagekräftige Unfallrekonstruktion wird somit unmöglich oder zumindest erschwert.Deshalb kommt der Unfallaufnahme die entscheidende Bedeutung für die gesamte weitere Fallabwicklung zu. Fehler und Versäumnisse in diesem Bereich sind zumeist irreparabel. Folglich sollte jeder, zu dessen Aufgaben die Unfallaufnahme gehört, über deren Anforderungen lückenlos und qualifiziert informiert sein.Das tatsächliche und rechtliche Rüstzeug dazu wollen die Themen dieses Seminars vermitteln. Außerdem erhalten die Seminarteilnehmer umfangreiche Seminarunterlagen.

Seminarinhalte

Rechtliche Grundlagen Haftung und ihre rechtlichen Voraussetzungen (BGB, HG, StVG)
Haftungsarten (Verschulden, Gefährdung)
Schuldformen (Vorsatz, Fahrlässigkeit)

Aufgaben der Polizei bei Verkehrsunfällen Rechtliche Voraussetzungen polizeilichen Handelns
Verfolgung von Straftaten- und Ordnungswidrigkeiten
Gefahrenabwehr
Sicherung zivilrechtlicher Interessen als Polizeiaufgabe

Praktische Maßnahmen der Polizei am Unfallort
Beweissicherung
Spurenentstehung / Spurensuche / Spurensicherung / Spurenauswertung
Fotografie
Vermessung der Unfallstelle / Aufzeigen von Messmethoden
Skizzenanfertigung
Dokumentation von Unfallsachverhalten

Vorstellung von Unfallhergängen aus der Praxis Vermeidung von verfahrenstaktischen Fehlern am Unfallort

Aufgaben der Verkehrsmeister / Fahrdienstleiter und sonstigen mit der Unfallaufnahme beschäftigten Mitarbeitern am Unfallort
Wann und wie nehmen wir einen Verkehrsunfall auf?
Verkehrsmeister ist Repräsentant des Verkehrsunternehmens an der Unfallstelle
Verantwortlichkeiten in Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren
Verhalten an der Unfallstelle gegenüber der Polizei Unfallbeteiligten
Zeugen

Unfallaufnahme
Aufgaben nach Eintreffen an der Unfallstelle
Beweissicherung
Sachverhaltsaufnahme: Tatsachen feststellen -nicht
Vermutungen konstruieren
Typische Verkehrsunfallgeschehen (Mithaftung bei scheinbar klarer Sach- und Rechtslage)
Räumung der Unfallstelle
keine Spurenvernichtung / Mut zur Entscheidung: Keine Straßenblockade bei Bagatellunfällen / Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Besonderheiten: Unfälle mit Schienenfahrzeugen und mit ausländischen Kfz
Unfallprotokoll statt Schuldanerkenntnis (Formulierungshilfe bei Fragen von Unfallbeteiligten

Aufnahme von Innenunfällen
Der Innenunfall: „Kronjuwel“ der Haftung
Beantwortung von Teilnehmerfragen

PDF-Flyer folgt

Zielgruppe

Fahrerbetreuer, Verkehrsmeister, Fahrdienstleiter, Fahrlehrer, Ausbilder, Betriebs- und Personalräte und alle vor Ort unmittelbar nach einem Unfall tätigen Mitarbeiter, sowie Schadensachbearbeiter

Anmeldung bis

20.05.2019

Referent

Uwe-Karsten Staeck

Termine

20.05.2019

10:00 Uhr - 18:00 Uhr

21.05.2019

08:30 Uhr - 13:00 Uhr

Veranstaltungsort

Steigenberger Drei Mohren Augsburg

Augsburg

Preis

Teilnahmegebühr
970,00 EUR zzgl. 19% MwSt.