News



15.04.2021


Bis Ende August 2021 bleiben wir digital!

Wir haben gemeinsam mit unserem Partner der VDV-Akademie beschlossen alle Seminare bis Ende August 2021 digital durchzuführen.
Das bedeutet wir bieten bis Ende August 2021 die geplanten Veranstaltungen im Online- Format an.
Dank vieler gesammelter Erfahrungen und Weiterbildungen steht dem Nichts im Weg!
Wie bereits in der Vergangenheit betont, haben wir das hohe Niveau der Präsenz-Veranstaltungen mit angepassten Konzepten – dank der Zusammenarbeit mit unseren Referent*innen - in die digitale Welt transformieren können.

Sie können dadurch sicher und virtuell an einem unserer Online- Seminare teilnehmen!

Wir
freuen uns Sie virtuell begrüßen zu dürfen!                                                                           
                               
     
                                                                                                                                             

26.03.2021

6. VDV-Symposium zur Multimodalität - Wo steht die Multimodalität?

Nun ist entschieden – der neue Ordnungsrahmen für den öffentlichen Verkehr und die neuen Mobilitätsangebote steht. Aber wo steht die Multimodalität?
Welche Geschäftsmodelle, Ideen und Projekte haben Zukunft nach langen Jahren der Diskussion um das PBefG, nach zwei Jahren E-Scootern, nach einem Jahr pandemiebedingter Einschränkungen und nach einem Boom von Ausschreibungen zu Ridepooling Verkehren und Plattformprojekten.
Auf dem 6. VDV-Symposium zur Multimodalität wollen wir diese Fragen klären und uns alle wieder auf den aktuellen Stand bringen. Wie füllen die Verkehrsunternehmen und die Kommunen den neuen Rechtsrahmen? Welche Daten müssen bereitgestellt werden und wofür werden sie genutzt? Hier versprechen wir uns und Ihnen eine spannende Diskussion.
Klare Positionierungen erwarten wir auch bei der Frage Dienstwagen-Privileg oder Mobilitätsbudgets. Diskutierende mit verschieden Hintergründen werden hier herausarbeiten, ob ein Mobilitätsbudget ein Baustein zur Verkehrswende sein kann und welche Hemmnis die Verbreitung von Dienstwagen darstellt.
Die Plattformökonomie ist relativ eindeutig – eigentlich gibt es nur einen Sieger, der den größten Teil des Marktes übernehmen wird. Dennoch gibt es in Deutschland und teilweise in einzelnen Verbünden mehrere Mobilitätsplattformen und Apps, die sich um die Gunst der Kunden bewerben. In einem kurzweiligen Format lassen wir uns sieben Plattformlösungen vorstellen und sehen, wie es um die Umsetzung der Multimodalität steht.
Das 6. VDV Symposium zur Multimodalität findet voll digital statt – was Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihre Meinung zu Sachfragen und zu Umfragen im Chat zu äußern und zu jeder Diskussion auch Fragen zu stellen. Seien Sie dabei und bringen Sie sich auf den neuesten Stand.
Die VDV und die VDV-Akademie laden Sie herzlich ein, an der Veranstaltung „6. VDV Symposium zur Multimodalität “ am 12. Mai 2021 digital teilzunehmen.

Weitere Details zur Veranstaltung und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie HIER

Anmelden können Sie sich HIER


Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!



17.03.2021

Weiterbildung Straßenbahn-Betriebsleiter*in Vorbereitung auf die Straßenbahn-Betriebsleiter*innen-Prüfung

Der Lehrgang vermittelt das notwendige fachliche Wissen, um als Straßen- bahn-Betriebsleiter*in tätig sein zu können, und bereitet die Teilnehmer*innen auf die Straßenbahn-Betriebsleiterprüfung vor. Er besteht aus insgesamt neun Veranstaltungen. Zwischen Oktober und Dezember finden drei technische bzw. betriebliche Kolloquien statt, die das Ziel haben, technische und betriebliche Themen anzusprechen, die für die ordnungsgemäße Betriebsführung insgesamt verantwortlichen Betriebsleiter*in maßgebend sind. Es ist aber nicht vorgesehen, den Lehrgangsteilnehmern allumfassendes technisches Wissen zu vermitteln, da vorausgesetzt wird, dass diese bereits ein Grundwissen über Bahnen gemäß BOStrab besitzen. Diese Konzeption der Kolloquien basiert auf den Anforderungen der Prüfungsordnung, dass eine Zulassung zur Prüfung erfolgt, wenn folgende Vorausssetzungen erfüllt sind:

- Erfolgreicher Abschluss eines ingenieurwissenschaftlichen Studiums
- Mindestens drei Jahre Tätigkeit als Ingenieur*in in Straßenbahnunternehmen
in den für den Bau und Betrieb der Straßenbahn wesentlichen Fachbereichen

Anschließend finden im Folgejahr zwischen März und Juni drei technische bzw. betriebliche Repetitorien statt, in denen in Kleingruppen Lösungswege für bereits durchgeführte schriftliche Prüfungen (Klausuren) erarbeitet werden. Die Moderatoren der Repetitorien sind erfahrene Betriebsleiter*innen, die oft auch als Prüfer*in bestellt sind. Sowohl die Kolloquien als auch die Repetitorien werden wie durch Besichtigungen abgerundet.
Abschließend findet im September vor der schriftlichen Prüfung, die in der Regel im Oktober abgelegt wird, das Abschlusstraining statt, an dem nur die Prüfungskandidaten*innen teilnehmen dürfen, die im Prüfungsplan der jeweiligen Straßenbahn-Betriebsleiterprüfung aufgeführt sind. Sollte eine zweite Prüfungsrunde im Frühjahr des Folgejahrs stattfinden, wird dafür ein weiteres Abschlusstraining vorher im Dezember durchgeführt.
Der Lehrgang wird mit dem juristischen Kolloquium abgeschlossen, das auch eine Simulation der mündlichen Prüfung im Fach „Verwaltung und Recht“ umfasst. Es findet statt im November zwischen der schriftlichen und der mündlichen Prüfung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mehr Infos finden Sie HIER!



04.01.2021

Das neue Seminarprogramm der VDV- Akademie & beka- ein starkes Duo.



Das neue Jahresprogramm für 2021 können Sie HIER downloaden!


21.04.2020

Mobilität in schwierigen Zeiten

Liebe Kunden und Partner, wir leben aktuell in einer beispiellosen Situation. Doch die beka ist weiterhin wie gewohnt zuverlässig für Sie da. Wir arbeiten – solange wir dürfen – mit einer Notbesetzung im Büro und allen anderen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Mobile-Office. Dienstreisen und persönliche Meetings haben wir durch Web- und Telefonkonferenzen ersetzt. Die beka-Seminare bis Juni haben wir abgesagt und werden nach Möglichkeit neue Termine online durchführen. Lageabhängig werden wir bald auch wieder reguläre Seminare anbieten.

Passen Sie auf sich auf – damit wir uns hoffentlich bald wieder Corona- und sorgenfrei bewegen können!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wir alle von der beka
                                                                                                                     

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.