Unsere Seminarhighlights


Projekte im ÖPNV erfolgreich planen und durchführen
04. und 05. März 2021, Digital

Projekte – große und kleine – werden im ÖPNV immer häufiger. Ob es um die Einführung neuer IT, die Veränderung von Betriebsabläufen, neue Standorte oder andere Herausforderungen geht, stets ist dies mit einem internen Projekt verbunden. Dabei wird das Rüstzeug zur professionellen Abwicklung von Projekten nicht nur von Projektleitern benötigt; alle Projektbeteiligten sollten sich über die Besonderheiten der Projektarbeit informieren.


Ihre Vorteile:


  • Die Vorgehensweise zum Starten, Planen, Abwickeln und Beenden eines Projektes
  • Wie die Kommunikation im Projekt und zu anderen Beteiligten optimal geregelt wird
  • Wie Projekte im ÖPNV erfolgreich durchgeführt werden

Mehr Informationen finden Sie HIER



Online-Seminar für interne Qualitätstester
16. März 2021, Digital

In Zeiten von Umweltschutz, Klimawandel und Globalisierung stehen viele ÖPNV-Aufgabenträger und die ÖPNV-Unternehmen vor neuen und zusätzlichen Herausforderungen. Die Anforderungen der Gesellschaft an die Mobilität im Nahverkehr und die individuellen Mobilitätsbedürfnisse wandeln sich zur Zeit sehr. Auch durch die Wettbewerbssituation sind neue Ziele auf die Verkehrsunternehmen zugekommen. Die Fahrgäste als ÖPNV-Nutzer und auch die Aufgabenträger als ÖPNV-Besteller haben heute ein höheres Qualitätsbewusstsein als früher. Sie fordern „Qualität“ und diese wird von den Verkehrsunternehmen erwartet.

  • Was aber ist „Qualität im ÖPNV“ überhaupt und wer definiert und bestellt diese eigentlich?
  • Was fordert das Personenbeförderungsgesetz und die Verordnungen BO Kraft und BO Strab?
  • Wie geht das eigentlich „Qualität“ zu liefern bei einem Produkt „ÖPNV“, das zum „Zeitpunkt der Erstellung bereits verbraucht ist“ und folglich schneller verbraucht ist, als der „Salat auf dem Markt verwelkt“ ist?

Viele Fragen müssen sollen im Webinar diskutiert und beantwortet werden. Auch die „Fahrgastrechte nach EU 181/2011“ stellen die Verkehrsunternehmen mehr denn je vor die Aufgabe, die Qualität im eigenen Unternehmen zu definieren, zu organisieren und zu sichern. Dazu ist es auch sinnvoll, Qualitätstester als „silent shopper“ auszubilden und einzusetzen.

Mehr Informationen finden Sie HIER



Fahrgastbeschwerden erfolgreich meistern
17. und 18. März 2021, Digital

Wenn sich Fahrgäste beschweren, wollen sie eine schnelle Lösung des Beschwerdegrundes. Sie sind oft hoch emotionalisiert und versuchen ihrem Ärger Luft zu machen. Sie kommen persönlich vorbei, greifen zum Telefon oder setzen die ersten Schreiben schon von der Haltestelle mit dem Smartphone über die sozialen Medien ab. Durch aktives Zuhören, psychologisches Einfühlungsvermögen und deeskalierende Formulierungen gilt es den Kunden, sowohl im Direktkontakt, als auch in der schriftlichen Korrespondenz zu beruhigen und mit ihm eine gemeinsame, konstruktive Lösung zu finden.


Ihre Vorteile:

1. Beschwerden im Direktkontakt konstruktiv aufnehmen und auflösen
2. Telefonische Beschwerde souverän führen und sicher meistern
3. Schriftliche Fahrgastbeschwerden verständlich und kundenfreundlich beantworten
4. Möglichkeit zum Austausch mit Kollegen/innen bei schwierigen Beschwerden
5. Gelassener Umgang mit Ärger, Stress und persönlichen Angriffen

Das Seminar ist strikt praxisorientiert ausgerichtet und wird mit konkreten Beschwerdesituationen untermauert. Den theoretischen Grundlagen (in Form von Lehrvortrag und Diskussion) folgen praktische Einzel- und Gruppenübungen. Als Ergänzung zu den praktischen Übungen erhalten Sie individuelle rhetorische Tipps, um auch in schwierigen Situationen bestehen zu können. Sie sind gebeten eigene Fallbeispiele/ Beschwerden einzubringen.

Mehr Informationen finden Sie HIER



Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

23. und 24. März 2021, Digital

Diverse EU-Regelungen und deren Ergänzungen (insbesondere die Verordnung (EU) 561/2006), Änderungen im Arbeitszeitgesetz, Anpassungen im Fahrpersonalgesetz und der Fahrpersonalverordnung beinhalten immer wieder neue Vorschriften, mit denen Sie als Anwender korrekt umgehen müssen. Fragen und Probleme sind damit sicherlich nicht weniger geworden. Dieses Seminar möchte Sie bei Ihrem täglichen Umgang mit den relevanten Gesetzen, Verordnungen und Regelungen unterstützen.


Das Seminar soll dazu beitragen, Grundkenntnisse und Zusammenhänge der gesetz- lichen Bestimmungen der betrieblichen Einsatzplanung zu verstehen und anzuwen- den.

Im Seminar sollen auch Fallbeispiele aus der Praxis auf ihre Gesetzeskonformität hin untersucht und diskutiert werden. Die Teilnehmer werden gebeten, entsprechende Beispiele aus ihrem Alltag einzubringen.

Ihre Vorteile:

Das Seminar soll dazu beitragen, Grundkenntnisse und Zusammenhänge der gesetzlichen Bestimmungen der betrieblichen Einsatzplanung zu verstehen und anzuwenden. Im Seminar werden auch zahlreiche Fallbeispiele aus der Praxis auf ihre Gesetzeskonformität hin untersucht und diskutiert. Die Teilnehmer werden gebeten, entsprechende Beispiele aus ihrem Alltag einzubringen.


Mehr Informationen finden Sie HIER


Umgang mit Fahrerinnen und Fahrern am Funk
24. März 2021, Digital

Hintergrund:


1. Die Leitstelle ist der zentrale und häufigste Ansprechpartner für die Fahrer und Fahrerinnen im beruflichen Alltag. Dies macht die Art und Form der Kommunikation zwischen Fahrer/innen und Leitstelle so bedeutsam. Sie prägt nicht nur das Klima zwischen Fahrpersonal und Leitstelle, sondern kann zur Motivation oder auch Demotivation der Fahrer und Fahrerinnen beitragen

2. Ein wesentliches Ziel von diesem Online-Kompaktseminar ist es, persönliche Voraussetzungen für ein positives und effektives Verhältnis von Leitstelle und Fahrpersonal zu schaffen

Stimme, Artikulation, Tonfall und Wortwahl sind entscheidend für eine gute und sichere Verständigung - und damit auch für das gegenseitige Verständnis, gerade auch bei Fahrern und Fahrerinnen, deren Muttersprache nicht deutsch ist
3. In diesem Kompakt-Seminar werden bewährte und neue Tipps zur noch besseren Kommunikation und Verständigung vorgestellt und Vorgehensweisen besprochen, um unnötigen Konflikten vorzubeugen und - oft auch unbewusste - Demotivationsfehler am Funk zu vermeiden


Ihre Vorteile:

In diesem Online-Seminar werden diese Regeln und bewährte Tipps zur besseren Kommunikation am Funk dargestellt und geübt.


Mehr Informationen finden Sie HIER



VDV- Schrift 738
25. März 2021, Digital

Der nun vorliegende Leitfaden bildet dabei die nach BOStrab geforderten Maßnahmen ab und überführt diese in Regelblätter, die alle Vorgaben und Regelungen enthalten.
Die bauliche Ausgestaltung regelt die BOStrab nur schutzzielorientiert. Mit dem vorliegenden Leitfaden wird dem Anwender der BOStrab durch Regelblätter eine rechtskonforme Umsetzung von Bahnübergängen über unabhängige Bahnkörper sowie von Fußgängerquerungsstellen über besondere Bahnkörper, die nicht durch Lichtzeichen nach StVO gesichert sind, erleichtert.

Der Leitfaden dient insbesondere Straßenbahnunternehmen, Aufsichts- und Straßenverkehrsbehörden als Orientierung für ihr Handeln. In der Praxis sollen die Regelblätter deren Arbeit erleichtern.


Mehr Informationen finden Sie HIER

Besuchen Sie auch unseren Verlagsshop und sichern sich die VDV- Schrift 738



Konfliktfreie Diensteinteilung?

21. April 2021, Digital

Diensteinteiler*innen haben eine Mitverantwortung für den reibungslosen Ablauf des Fahrbetriebes, aber auch eine dafür, dass die Fahrer sich gut und gerecht behandelt fühlen. Aus dieser doppelten Verantwortung ergeben sich in der Praxis zuweilen kritische Situationen oder Konflikte.

Dieses Seminar vermittelt Möglichkeiten, solchen schwierigen Situationen bereits im Vorfeld zu begegnen und sie durch professionelles Verhalten und geschickte Gesprächsführung zu vermindern, Zufriedenheit bei den Fahrern und Fahrerinnen zu erzielen und auch eigenen „Frust“ zu vermeiden.


Mehr Informationen finden Sie HIER

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.