Unsere Seminarhighlights

itcs im Zeichen der Digitalisierung & Automatisierung
Entwicklung im Bereich der Kommunikation und IT- Sicherheit
28. und 29. Oktober 2020 in Mannheim

Das itcs- Forum steht traditionell im Zeichen der zuliefernden Industrie. Diese berichten über aktuelle Entwicklungen und Lösungen im Umfeld des itcs und den Entwicklungen in der relevanten Forschung. Dabei stehen die aktuellen Entwicklungen

• der IT-Sicherheit,
• der Straßenverkehrssteuerung mittels Priorisierung von Lichtsignalanlagen,
• der Digitalisierung und Automatisierung sowie
• Anforderungen an das itcs durch neue Mobilitätsdienste

im Fokus.

Heutige Fahrgäste verwenden immer öfter alle zur Verfügung stehenden Mobilitätsdienste. Dabei entstehen komplexe Reiseketten, die für eine verlässliche Nutzung gesteuert und organisiert werden müssen. Wie dies mit dem itcs effizient und smart gestaltet werden kann wird in zwei Vorträgen dargestellt. Das Internet Protokoll ist zur Weltsprache der informationstechnischen Komponenten geworden. Alle Systeme sind hiermit ausgerüstet und kommunizieren auch hierüber. Somit können auch Hacker versuchen Einfluss auf die Systeme zu nehmen. Die Verkehrsunternehmen, auch wenn sie keine kritische Infrastruktur betreiben, tun gut daran die möglichen Risiken und Gefährdungen zu betrachten. Wie diesen begegnet werden kann erläutern die Hersteller von itcs-Systemen in kurzen konzeptionellen und Best-Practise Vorträgen und stehen danach dem Publikum Rede und Antwort.

Mehr Informationen finden Sie HIER
Download PDF-Flyer

Fahrausweisprüfung und Erhöhtes Beförderungsentgelt (EBE) (EVT-522)
Praxis- und Rechtsfragen für Verkehrsunternehmen
8. und 9. Oktober 2020 in Hamburg

Fahrausweisprüfung und EBE-Erhebung rechtssicher gestalten! Nur handlungskompetente MitarbeiterInnen gewährleisten den Erfolg! Das Seminar stellt, über die Vermittlung der Grundkenntnisse hinaus das Gesamtproblem dar und bietet organisatorische, taktische und strategische Lösungsvorschläge.

Seminarinhalt:
  • Typische Fehler bei der Geltendmachung des EBE
  • Minderjährige Schwarzfahrer
  • Rechtliche Grundlagen des EBE
  • Gerichtliche und außergerichtliche Durchsetzung des EBE
  • Strafanzeige gegen Schwarzfahrer und Fahrausweisprüfer
  • Strafrechtliche Aspekte des Schwarzfahrens
  • T-Shirt-Fälle: Ich fahre schwarz
  • Zivilklage und Strafanzeige

Mehr Informationen finden Sie Hier
Download PDF- Flyer

Verkehrsmeister Workshop für Disponenten in Leitstellen und Einsatzleiter im Außendienst (EVT-369)
13.-15. Oktober 2020 in Hamburg


Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPN V) ist einer der zuverlässigsten, wichtigsten und sichersten Mobilitätsanbieter. Um dieses Produkt ordnungsgemäß und gut erbringen zu können, bedarf es einer gut funktionierenden Prozesssteuerung im jeweiligen Verkehrsunternehmen. Insbesondere bei Abweichungen im Betriebsablauf muss durch effektives Handeln sichergestellt werden, dass der Regelbetrieb schnellstens wieder hergestellt werden kann. Diese komplexe Prozesssteuerung setzt im Wesentlichen auf qualifizierte und engagierte Verkehrsmeister in der Leitstelle und vor Ort.

Eine wichtige Rolle spielt der Verkehrsmeister als Unterstützer des Betriebsleiters und als „Einsatzleiter vor Ort“ des Verkehrsunternehmens. Unabhängig von der Art und Größe eines Schadensereignisses bleiben seine Aufgaben, Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten in jeder Situation fast annähernd
gleich. Jedoch steigen mit der Schwere des Schadensereignisses oder mit der Bedeutung von Veranstaltungen und Demonstrationen die Anforderungen an einen Verkehrsmeister.

Deshalb sollen diese so ausgebildet sein, dass sie jederzeit eine „Einsatzleitung vor Ort“ oder in der Leitstelle übernehmen und das Verkehrsunternehmen
professionell vertreten können. Dieses Seminar frischt die nötige Fachkompetenz der Verkehrsmeister die vor Ort und in der Leitstelle tätig sind auf, damit sie ihre Aufgaben auch in extremen Betriebssituationen souverän lösen können.

Mehr Informationen finden Sie Hier
PDF- Flyer folgt

Souverän in Gespräch und Verhandlung
20. und 21. Oktober 2020 in Nürnberg


Sie sorgen in Meetings für die Zielorientierung der Diskussion d.h., Sie präzisieren die Fragestellung, visualisieren das Gespräch bzw. dessen Ergebnisse in zweckmäßiger Weise und halten die Gruppe auch in schwierigen Phasen beim Thema.
Zu Ihren Aufgaben gehört es auch Sachverhalte zu verhandeln und andere Menschen für Ziele Ideen und Entscheidungen zu gewinnen.
In diesem Seminar lernen Sie Verhandlungen und Gespräche besser als bisher zu planen, gezielt und systematisch zu führen und erfolgreich abzuschließen. Sie lernen wie Sie sich effizient auf Gespräche und Verhandlungen vorbereiten und üben Methoden und Techniken wie Sie sachbezogen und teilnehmerorientiert verhandeln um faire und tragfähige Vereinbarungen mit Kunden, Lieferanten, Kollegen und im Team zu treffen.
Ziel ist es, in unterschiedlichsten Gesprächssituationen und Verhandlungen, bessere Ergebnisse zu erzielen.

Mehr Informationen finden Sie HIER
Download PDF-Flyer

Lenk- und Ruhezeiten im ÖPNV

06. und 07. Oktober 2020 in Bremen

Neue EU-Regelungen, Ergänzungen im Arbeitszeitgesetz, Änderungen im Fahrpersonalgesetz und seit dem 31.01.2008 die neue Fahrpersonalverordnung beinhalten diverse Neuregelungen, mit denen Sie als Anwender korrekt umgehen müssen. Fragen und Probleme sind damit sicherlich nicht weniger geworden. Dieses Seminar möchte Sie bei Ihrem täglichen Umgang mit den diversen Regelungen, Verordnungen und Gesetzen unterstützen.

Thematische Schwerpunkte werden sein:
  • Rechtliche Rahmenbedingungen Verordnungen, Richtlinien, Gesetze, u.a. Verordnung (EG) Nr. 561/2006, Fahrpersonalverordnung, Arbeitszeitgesetz
  • Weiche Kriterien - Auswirkungen des §6 Arbeitszeitgesetz
  • Dokumentation: Mitführpflichten, Fristen, Archivierung
  • Umsetzung in die Praxis Fallbeispiele
  • Vorher – Nachher – ein Überblick

Mehr Informationen finden Sie HIER
Download PDF-Flyer

Weiterbildung Straßenbahn- Betriebsleiter/ in
Vorbereitung auf die Straßenbahn- Betriebsleiter/ innen- Prüfung 2020/ 2021

Der Lehrgang vermittelt das notwendige fachliche Wissen, um als Straßenbahn- Betriebsleiter/ in tätig sein zu können und bereitet die Teilnehmer auf die Straßenbahn-Betriebsleiterprüfung vor. Er besteht aus insgesamt neun Veranstaltungen.

Der Lehrgang beginnt immer im September mit der Einführungsveranstaltung, die der allgemeinen Information dient. Dort werden der Aufbau des Lehrgangs sowie die Prüfungsordnung (StrabBlPV) und der Ablauf der Prüfung, einschließlich der Prozeduren zur Prüfungszulassung, erläutert.
Weiterhin werden die wichtigsten Regelwerke für Bahnen gemäß BOStrab vorgestellt. Auch sollen sich die Teilnehmer untereinander kennen lernen, um bereits frühzeitig Lerngruppen zu bilden.

Mehr Informationen finden Sie HIER
Download PDF- Flyer

Nutzung der VDV- Echtzeitschnittstellen in der betrieblichen Praxis
20. und 22. Oktober 2020 in Düsseldorf

Das Seminar richtet sich ganz besonders an Datenversorger, Implementierer und Systembetreuer, aber auch an Lieferfirmen, bei denen diese Schnittstellen als Aus- oder Eingang zum künftigen Produktportfolio gehören oder implementiert werden sollen, und an Berater im Bereich Echtzeit- Fahrgastinformation. Fachlicher Überblick: Die Fahrgastbedürfnisse nach Echtzeitinformation Warum gibt es genormte Echtzeitschnittstellen? Welche gibt es, wozu sind diese da und was kann man mit ihnen machen? Die VDV- Schriften 453 und 454 werden ständig novelliert. Die Änderungen und die mit der neuesten Version zusätzlich geschaffenen Möglichkeiten für die Anwendung der VDV- Schnittstellen werden ebenfalls in diesem Seminar behandelt und erklärt.

Mehr Informationen finden Sie Hier
Download PDF- Flyer


Kann ich morgen frei haben? (EVT-552)
Konfliktfreiere Gesprächsführung für Diensteinteiler / Disponenten
24. und 25. November 2020 in Fulda

In Zeiten gesteigerter Produktivität und engerer Dienstpläne haben es Diensteinteiler besonders schwer. Fahrer reagieren gereizt und nicht selten persönlich, wenn ihnen aus betrieblichen Gründen heraus Wünsche abgeschlagen werden müssen. Die Diensteinteiler fühlen sich oft als „Prellbock“. Dieses Seminar vermittelt Möglichkeiten, mit solchen belastenden Situationen persönlich besser zu recht zu kommen, ihnen bereits im Vorfeld zu begegnen und sie durch professionelles Verhalten und geschickte Gesprächsführung zu minimieren.

Seminarinhalte:

  • Belastende Situationen Konflikte und ihre Ursachen
  • Spezielle Konflikte bei der Diensteinteilung: Betriebliche Ursachen und persönliche Ursachen
  • Die Wahrnehmung des Anderen und ihre Auswirkungen auf den Gesprächsverlauf
  • Einstellung zum Gesprächspartner und Urteile über den Anderen
  • Der Gesprächsverlauf Typische „Fallen“ beim Gespräch, wo sind die „Knackpunkte“
  • Konfliktvermeidungsstrategien Konfliktlösungsmöglichkeiten
Mehr Informationen finden Sie Hier
Download PDF- Flyer

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.