VDV- Schrift 738 (EVT-710)

Leitfaden für Bahnübergänge nach § 20 BOStrab und Empfehlungen für die bauliche Gestaltung von Querungsstellen nach § 16 Absatz 5 BOStrab

Beschreibung

Im Februar 2020 wurde durch die Arbeitsgruppe „LSO“ des VDV der „Leitfaden für Bahnübergänge nach § 20 BOStrab und Empfehlungen für die bauliche Gestaltung von Querungsstellen nach § 16 Absatz 5 BOStrab“ erarbeitet und von beka Verlag veröffentlicht. Schienenbahnen, welche u. a. im Verkehrsraum öffentlicher Straßen angelegt sind, definiert das Personenbeförderungsgesetz (PBefG) in § 4 als Straßenbahnen. Systemimmanent bestehen bei diesen in der Straße geführten Bahnen vielfältige Abhängigkeiten zum übrigen Individualverkehr und den hierauf anzuwendenden Rechtsvorschriften.

Der nun vorliegende Leitfaden bildet dabei die nach BOStrab geforderten Maßnahmen ab und überführt diese in Regelblätter, die alle Vorgaben und Regelungen enthalten. Die bauliche Ausgestaltung regelt die BOStrab nur schutzzielorientiert. Mit dem vorliegenden Leitfaden wird dem Anwender der BOStrab durch Regelblätter eine rechtskonforme Umsetzung von Bahnübergängen über unabhängige Bahnkörper sowie von Fußgängerquerungsstellen über besondere Bahnkörper, die nicht durch Lichtzeichen nach StVO gesichert sind, erleichtert. Der Leitfaden dient insbesondere Straßenbahnunternehmen, Aufsichts- und Straßenverkehrs-behörden als Orientierung für ihr Handeln. In der Praxis sollen die Regelblätter deren Arbeit erleichtern.


Besuchen Sie auch unseren Verlagsshop und sichern sich die VDV- Schrift 738

Download PDF-Flyer

Folgende Voraussetzungen sollten Sie erfüllen

Für die Teilnahme an dem Online-Seminar ist eine stabile Internetverbindung nötig. Für den interaktiven Austausch sind ein integriertes Mikrofon und eine Webcam hilfreich.

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.