Energieeffizienzsgesetz (EnEfG) - Handlungsempfehlung zur Einführung eines Energie-Management-Systems (EVT-958)

Beschreibung

Das neue Energieeffizienzgesetz (EnEfG - Gesetz zur Steigerung der Energieeffizienz in Deutschland) ist am 18. November 2023 in Kraft getreten und möchte damit einen nationalen und „ambitionierten, sektorübergreifenden Rechtsrahmen zur Erreichung der vorgegebenen Effizienzziele“ setzen.  

1. Unternehmen die einen durchschnittlichen Gesamtenergieverbrauch von mehr als 7,5 GWh (ca. 30 Dieselbusse oder 75 E-Busse) pro Jahr in den letzten drei Kalenderjahren vorweisen müssen ein Energie- oder Umweltmanagement-system (UMS) bis zum 18.07.2025 einführen (§ 8 EnEfG).  


2. Unternehmen ab einem Gesamtenergieverbrauch von 2,5 GWh pro Jahr (ca. 10 Dieselbusse oder 25 E-Busse) Umsetzungspläne für wirtschaftlich durchführbare Endenergieeinsparmaßnahmen innerhalb von drei Jahren erstellen und veröffentlichen (§9 EnEfG). 


Der VDV-Ausschuss für Elektrische Energieanlagen (AEE) und der Unterausschuss für Nachhaltigkeit lädt Sie am 24. und 25. Juni 2024 nach Köln zur Teilnahme an dem Seminar „EnEfG - Handlungsempfehlung zur Einführung eines Energie-Management-Systems“ herzlich ein.  

Zu diesem Thema wird Anfang Juni eine Fachmitteilung mit gleichnamigem Titel publiziert. 

Das Seminarprogramm und die Fachmitteilung wurde von der AG EnEfG erstellt. 
 
Das Seminar informiert Sie über folgende Themen:
  • Politische und rechtliche Rahmenbedingungen
  • EnEfG: Risikoanlayse und Folgen für die Verkehrsbetriebe
  • Einführung Energiemanagement nach EMAS
  • Einführung Energiemanagement nach ISO 50.001
  • Gegenüberstellung: ISO 50.001 vs. EMAS
  • Aufbau von Energieteams zur Umsetzung eines EMS
  • Delta-Analyse: EMAS vs. IS0 14.001
  • Praxisbeispiel EMAS eines Verkehrsunternehmens
  • Praxisbeispiel ISO 50.001 von zwei Verkehrsbetrieben
  • Bewertung von Maßnahmen nach VALERI (DIN EN 17463)
  • Fördermöglichkeiten für die Einführung eines EMS
  • Vorgaben zur Beauftragung von externen Dienstleistern


Das Seminar ist als hybride Veranstaltung geplant. Fast alle Experten stehen Ihnen für einen Austausch vor Ort zur Verfügung. Die Teilnahme ist in Präsenz, wie auch online möglich.


Download PDF-Flyer

Kommende Termine

Datum:
24.06.2024, 12:30 Uhr - 17:15 Uhr
25.06.2024, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Veranstaltungsort:
KOMED
Im MediaPark 7
50670 Köln
Referent:
Marcel Manheller
Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. VDV Köln
Britta Mas
Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) e. V.
Preise:
Teilnahmegebühr Verkehrsunternehmen, Behörden (Präsenz/vor Ort): 895,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
Teilnahmegebühr Verkehrsunternehmen, Behörden (Digital per zoom): 595,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
Teilnahmegebühr Industrie und Beratungsunternehmen (Präsenz/vor Ort): 1.095,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
Teilnahmegebühr Industrie, Beratungsunternehmen (Digital per Zoom): 795,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
Buchbar bis:
24.06.2024

Bei Buchungen von Präsenzveranstaltungen, die weniger als 28 Tage vor der Veranstaltung durchgeführt werden, können wir die Verfügbarkeit von Hotelzimmern und freien Seminarplätzen nicht gewährleisten. Es gelten unsere AGB.

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.